Einbau Dachhimmel von Altopelhilfe

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
Harry Vorjee
Beiträge: 76
Registriert: 28.01.2018, 17:55
Status: Offline

Re: Einbau Dachhimmel von Altopelhilfe

Beitrag von Harry Vorjee » 23.03.2020, 19:15

Ja ja, ich habe das schon verstanden, aber z.B. der Kollege Nordstahl, der das alles hier ins rollen gebracht hat, hätte den Himmel dann genau so eingebaut, wie er jetzt die 4cm zu kurz ist, weil ja eben noch genug Material am Ende wäre.
Und dann hätte er im Mai hier einen Beitrag gestartet mit den Worten:
" Hilfe, Himmel von der AltOpelHilfe hängt total durch :icon_motz_01 :icon_motz_01 :icon_motz_01 !!! "

Harry Vorjee



Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 844
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: Einbau Dachhimmel von Altopelhilfe

Beitrag von fritz » 24.03.2020, 08:57

Das kann natürlich sein. Ich hatte mal die Erfahrung mit einem Wollvelourshimmel vom Sattler, bei dem es mir trotz heftigstem Spannen gerade noch gelungen ist den Scheibenrahmen genügend zu erreichen. Aber das Thema hier ist wohl klar.

Gruß

Fritz



Nordstahl
Beiträge: 11
Registriert: 14.06.2015, 17:59
Status: Offline

Re: Einbau Dachhimmel von Altopelhilfe

Beitrag von Nordstahl » 24.03.2020, 18:58

Hallo zusammen,

nochmal vielen Dank für Eure Beiträge.

Ich habe gelernt, dass anscheinend die Temperatur eine sehr grosse Rolle spielt. Ich werde das mal machen, dass ich mit Heizlüfter die Bude vorher so richtig warm mache.
Ich habe mal ein Foto mitgeschickt, wie der Himmel im Moment im Auto hängt. Man kann gut sehen, dass er jetzt nicht so wahnsinnig stramm gezogen ist. Da geht sicher noch ein wenig.

Gruss
Frank
Ansicht innen.JPG



Benutzeravatar
Harry Vorjee
Beiträge: 76
Registriert: 28.01.2018, 17:55
Status: Offline

Re: Einbau Dachhimmel von Altopelhilfe

Beitrag von Harry Vorjee » 24.03.2020, 20:13

:shock: :shock: :shock:
Ohaa,

Also mal gut, dass du diesen Fred gestartet hast, das sieht ganz böse aus. Sorry ist nicht böse gemeint.
Aber wie hier schon mal geschrieben wurde, wenn der richtig eingezogen und gespannt ist, muss man da eigentlich Trommel drauf spielen.
Ich gebe dir den Tipp, auch bei deinem nächsten Versuch auf keine Fall den Kleber mit zu verwenden, bevor du zufrieden bist. Sonst er dann komplett versaut.
Ich weiß nicht, wie hoch dein Anspruch bei der Restaurierung ist.
Hast du die Lackierung von einem Profi machen machen ? Wenn ja, warum ? weil es ordentlich aussehen soll ?
Dann rate ich dir mal die Autosattler in deiner Nähe zu fragen was es kostet, wenn du den Himmel einziehen lässt. Denn so ein Teil das erste mal faltenfrei einzuziehen ist mehr ein Glücksspiel, so wie beim ersten mal eine gute Lackierung hin zu bekommen.

Ich bin kein Perfektionist, aber wenn ich ich so einen Innenraum sehe, in dem so viel geld geflossen ist und dann hängt der Himmel so in Falten,..
SCHRECKLICH !!!

Bild

Gruß

Harry Vorjee



Benutzeravatar
dematerialisierer
Beiträge: 1380
Registriert: 19.04.2009, 07:36
Wohnort: Lutzhorn
Status: Online

Re: Einbau Dachhimmel von Altopelhilfe

Beitrag von dematerialisierer » 24.03.2020, 21:27

Grundsätzlich könnte man ein paar cm Material zugeben und die Position der Fensterfalzen durch Linien auf dem Material markieren und eine Montageanleitung beilegen damit auch Laien damit klar kommen. Dann kommt aber irgendwann ein anderer Preis zustande. Und wenn du Teppichboden im Baumarkt kaufst, wird auch kein Raumausstatter Grundkurs mit angeboten.


Die Deutschen kaufen Autos die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.

Jörg
Beiträge: 10647
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Einbau Dachhimmel von Altopelhilfe

Beitrag von Jörg » 24.03.2020, 21:52

Übrigens Einbauanleitung: Hier ist ein Bericht über und mit dem sehr netten Herrn Treber:
http://www.autosattlerei-treber.de/inde ... himmel.pdf


Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Antworten