Tragen und Führen

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
Bonzer1700
Beiträge: 81
Registriert: 31.08.2017, 17:22
Status: Offline

Tragen und Führen

Beitrag von Bonzer1700 »

Hallo Ihr Osterhasis,
Ich bin immer noch am Überholrn der Vorderachse, alle Buchsen sind wo sie hingehören. Doch ein Gelenk ziert sich. Die Aufnahme ist einfach einen Hauch zu groß, man kann es schmatzend mit der Hand reindrücken. Was tun? Die Aufnahme bisschen zurecht dengeln? Kleben o.ä.? Anpunkten?
Zur Info: Den vorherigen Lenker habe ich beim Buchsenpressen zerstört und jetzt gegen einen gebrauchten von Metto getauscht.
D47A288A-634B-4D20-8C1B-724DF8E0B922.jpeg
EACCAC3D-A97B-4571-935B-D49D711F989F.jpeg


Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 7556
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von Brender »

Buchsen, kleben, löten, hilft in allen Nöten :mrgreen: .

Nein ernsthaft. Eigentlich ist der Lenker fritte würde Ich sagen. Keines deiner Lösungen würde ich favorisieren.

Das Auge des Lenkers ist ja nach unten verlängert. Also das Blech schaut ja nach unten etwa 10mm raus. Ich hoffe du weißt was ich meine. Wenn du ihn umdrehst, hast du ja das Auge innen, dann den Blechsteg und den Außendurchmesser des Blechstegs.

Einen Ring gedreht, evtl etwas konisch innen, der innen etwas kleiner im Durchmesser ist als der Außendurchmesser des Blechstegs. Ein Zehntel kleiner grob aus der Hüfte raus. Den heiß gemacht und aufgeschrumpft. Das Auge sollte so nun wieder kleiner werden. Gelenk rein und dann sollte sich das in sich halten. Ansonsten den Ring bissl angepunktet..


Wenn du das Auge dengelst wird das sicherlich nicht richtig rund was bestimmt Probleme beim pressen gibt. Und kleben? Hmm, weiß ich nicht...
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, habe Repro Dichtungen Dreiecksfenster senkrecht. Holzimitat für´s Armaturenbrett Bis und Ab FgstNr und Türzierleisten
Bild Bild BildBildBild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 9031
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von the Brain »

Genaue Maße bitte damit ich das mal vergleichen kann.
Ist das ein Gelenk mit Kronenmutter bzw. Splintbohrung?
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
Benutzeravatar
Bonzer1700
Beiträge: 81
Registriert: 31.08.2017, 17:22
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von Bonzer1700 »

Danke für den Tipp, Sebastian. Das Drehen eines Rings übersteigt aber sowas von meine Fähigkeiten. Bin von Berufswegen her Elektroniker/Ingeniör. Das Projekt „Achse“ läuft seit nem Jahr, ich komm zäh voran. Erstes Resto-Projekt überhaupt für mich.

@Metto: Genau, hat eine Kronenmutter/Splintbohrung und keine Nut an der Unterseite (die -wenn vorhanden- laut WHB an der Markierung auf dem Lenker ausgerichtet würde).
Messe das später mal aus!
Benutzeravatar
Bonzer1700
Beiträge: 81
Registriert: 31.08.2017, 17:22
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von Bonzer1700 »

Sooo...gemessen ist. 45,45mm müssten das sein. Also am Gelenk und im Auge. Passt schmatzend.
Hast du eine Idee, Metto?
BA729FE5-578D-4849-851C-5EC552B33329.jpeg
F94693BE-0A4C-4FD0-AB10-3C4E637AD842.jpeg
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 9031
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von the Brain »

Noch nicht Man. Aber jetzt habe ich eine Basis zum vergleichen. Höchstwahrscheinlich Fertigungstoleranzen.
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
Benutzeravatar
Bonzer1700
Beiträge: 81
Registriert: 31.08.2017, 17:22
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von Bonzer1700 »

Alles klar.
Wenn einer von euch mir mit dem Problem helfen kann, wäre das Klasse.
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 9031
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von the Brain »

Ich habe 45,32mm bzw. 45,40mm bei zwei Lenkern gemessen.

Sieht für mich nach nichts ungewöhnlichem aus was du da hast.

Ehrliche Meinung, Loctite Fügen Welle und Nabe. Wo soll das Gelenk denn hin wenn die Feder gegen den Lenker drückt.
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
Benutzeravatar
Bonzer1700
Beiträge: 81
Registriert: 31.08.2017, 17:22
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von Bonzer1700 »

Also das Innenmaß des Auges, gell?
Ich habe mir auch schon Gedanken über die Richtungen der Kräfte im Fahrbetrieb gemacht. Und mir is nichts eingefallen, wie jetzt das Gelenk aus dem Auge gedrückt werden könnte...
Danke für den Tip.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 7556
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von Brender »

Ich dachte erst nach oben aber das geht ja wegen dem Schenkel nicht... In Fahrtrichtung könnte er dann kippeln? Mittlerweile würde ich auch sagen, rein damit....
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, habe Repro Dichtungen Dreiecksfenster senkrecht. Holzimitat für´s Armaturenbrett Bis und Ab FgstNr und Türzierleisten
Bild Bild BildBildBild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 9031
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von the Brain »

Wenn dann haste Bremskräfte die am Lenker zerren. Also gegen die Fahrtrichtung. Oder halt mal nen Bürgersteig frontal....... :icon_totlach_02

Mal ohne Spaß, wir kleben eine Menge mit Loctite und das ist ein Teufelszeug. Merke ich jedesmal wenn ich das unter Hochdruck auspressen darf.
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
Benutzeravatar
Bonzer1700
Beiträge: 81
Registriert: 31.08.2017, 17:22
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von Bonzer1700 »

Soooo, jetzt gibts Neues aus der Werkstatt:
Habe das Gelenk und Lenkerauge mit Drahtbürste gereinigt, mit Silikonentferner gesäubert und dann Loctite für Welle und Nabe drauf. Nach ner Stunde mal geschaut - fällt wieder auseinander.
Der Lenker von Metto ist gelbverzinkt. Liegts vielleicht daran? Kann ich mir nicht vorstellen, aber wissen tu ich es nicht.
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 9031
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von the Brain »

Verzinken trägt auf, das würde ich ausschließen. messe morgen mal Gelenke die ich liegen habe.
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
diplocombi
Beiträge: 181
Registriert: 05.05.2010, 19:38
Wohnort: Aalen
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von diplocombi »

durch das Ein- und Auspressen bleibt ja immer etwas Material auf der Strecke.
Das Lenkerauge wird sich auch schon minimal geweitet haben.
So wie mir das aussieht, war das Gelenk auch schon mal drin. Wenn Du beides mit der Drahtbürste bearbeitest fehlt noch mehr Mat.
Ich würde kein gebr. Gelenk wieder einbauen. Denke, mit einem Neuen kann das noch funktionieren. Ansonsten sollte der Lenker weg.

Gruß Andreas
Benutzeravatar
Pite
Beiträge: 187
Registriert: 19.09.2017, 16:35
Wohnort: Hanau
Status: Offline

Re: Tragen und Führen

Beitrag von Pite »

Bonzer1700 hat geschrieben: 07.04.2021, 22:58 Soooo, jetzt gibts Neues aus der Werkstatt:
Habe das Gelenk und Lenkerauge mit Drahtbürste gereinigt, mit Silikonentferner gesäubert und dann Loctite für Welle und Nabe drauf. Nach ner Stunde mal geschaut - fällt wieder auseinander.
Der Lenker von Metto ist gelbverzinkt. Liegts vielleicht daran? Kann ich mir nicht vorstellen, aber wissen tu ich es nicht.
diplocombi hat geschrieben: 08.04.2021, 11:55 So wie mir das aussieht, war das Gelenk auch schon mal drin.
Ist das so?, also Du willst das alte Lager wieder in den Lenker pressen?

Dachte das Lager auf den Bildern sei nur zur Veranschaulichung...

Man sieht ja deutlich das die Rändelung am Lager schon ziemlich platt ist und das wird mit jedem Versuch noch weniger.

Eine Notlösung gäbe es noch 8)

Mit einem Körner im Lagersitz des Lenkers rundum so 4-8 Punkte setzten (3/6/9 und 12 Uhr Position und ggf. noch mal dazwischen).

Damit wird um jeden Körnerpunkt Material aufgeworfen, welches das Spiel verkleinert.

Das kann man aber nicht erst drei Mal ausprobieren, höchstens erst mal mit einem um zu sehen wie sich das verhält.

Dann alle setzten, dann das Lager mit Loctite einsetzten und Schluss.

Wenn das nicht reicht...:

diplocombi hat geschrieben: 08.04.2021, 11:55 Ansonsten sollte der Lenker weg.
Gruß Pite :icon_headbanger_01

69er Rekord C 2TL
Antworten