Gebläsemotor

Alles für den Hobbyschrauber
Antworten
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 9731
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Gebläsemotor

Beitrag von the Brain »

Ist das ein Denkfehler meinerseits oder wie funktioniert das. Bis jetzt dachte ich immer das ein Gleichstrommotor durch umpolen in beide Richtungen dreht. Also so wie zum Beispiel die Wischwasserpumpe wenn die zwei Anschlüsse hat.

Der Gebläsemotor den ich eben getestet habe dreht immer in eine Richtung, egal wie rum gepolt. Warum?


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum


Nazis raus, wir wollen kein viertes Reich. Nazis raus, wir haben genug von euch.
Benutzeravatar
1/2-Motor-Ralph
Beiträge: 201
Registriert: 26.02.2015, 20:08
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Re: Gebläsemotor

Beitrag von 1/2-Motor-Ralph »

Weil bei diesem Motortyp nur eine Wicklung raus an den Anschluss geht... wär ja auch blöd wenn der Rotor saugt statt bläst ! :-D
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (und hat einen Anfang, eine Mitte und ein Ende) !
Jörg
Beiträge: 11843
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Gebläsemotor

Beitrag von Jörg »

"Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur saugen kann...."
Originalzitat Loriot.
https://www.youtube.com/watch?v=FPfp0Fix2RQ
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 9731
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Gebläsemotor

Beitrag von the Brain »

1/2-Motor-Ralph hat geschrieben: 12.09.2021, 20:53 Weil bei diesem Motortyp nur eine Wicklung raus an den Anschluss geht... wär ja auch blöd wenn der Rotor saugt statt bläst ! :-D
Kannste das mal bitte einfacher ausdrücken damit ich Laie eine Chance habe das zu rallen?
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum


Nazis raus, wir wollen kein viertes Reich. Nazis raus, wir haben genug von euch.
Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 3259
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Gebläsemotor

Beitrag von Joan »

Kommt halt drauf an was das für ein Motor ist.
Oft sinds ja welche mit Magneten drin. Und da ist die Drehrichtung halt nur davon abhängig in welcher Richtung der Strom durch den Anker läuft.
Aber da gibts halt X Möglichkeiten und dazu auch ob man das Ding umpolen kann oder nicht.

Im Beispiel oben könnte ja eine simple Diode die Umkehr verhindern.
Commodore Coupe GP (Grand Plaisir), Automatic Bj. '71
Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 6747
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Gebläsemotor

Beitrag von mp3 »

Joan hat geschrieben: 13.09.2021, 08:14 ...
Im Beispiel oben könnte ja eine simple Diode die Umkehr verhindern.
Dann würde er aber gar nicht laufen, oder?
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr, auch oben Umbau auf Quarzwerk, Spannungsregler Armaturen elektronisch, ...
Bild Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
1/2-Motor-Ralph
Beiträge: 201
Registriert: 26.02.2015, 20:08
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Re: Gebläsemotor

Beitrag von 1/2-Motor-Ralph »

the Brain hat geschrieben: 13.09.2021, 00:01
1/2-Motor-Ralph hat geschrieben: 12.09.2021, 20:53 Weil bei diesem Motortyp nur eine Wicklung raus an den Anschluss geht... wär ja auch blöd wenn der Rotor saugt statt bläst ! :-D
Kannste das mal bitte einfacher ausdrücken damit ich Laie eine Chance habe das zu rallen?
Vielleicht hilft diese animierte Skizze (draufklicken) mit nur einer Spule/Wicklung ja weiter...
(Sowas hab ich glaub ich zum letzten mal vor ca. 37 Jahren in der Schule gesehen) :icon_denk_01
Dateianhänge
Animation_einer_Gleichstrommaschine_(Variante).gif
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (und hat einen Anfang, eine Mitte und ein Ende) !
Antworten