Weber 32/36 DGAV im Rekord

Alles für den Hobbyschrauber
Antworten
Benutzeravatar
CCR
Beiträge: 833
Registriert: 19.04.2009, 20:08
Status: Offline

Weber 32/36 DGAV im Rekord

Beitrag von CCR » 05.01.2011, 20:49

Moin und frohes Neues!

Habe heute mal einige Zeit damit verbracht nach Alternativen für den Solex 32/32 DIDTA auf dem 1900er respektive dem Varajet 2 auf dem 2,0S zu suchen.

Bin dabei auf verschiedenen Websites und Shops immer wieder auf den Gebrauch des Weber 32/36 DGAV aufmerksam geworden. Wird mittlerweile auch offiziell von einigen Shops für den Opel Gt vertrieben und hat auch in zahlreichen anderen Automarken verwendung gefunden.

Daher ist der Preis für Anschaffung und E-Teile erschwinglich.
Neben einem leichten Leistungszuwachs ist laut unterschiedlicher und unabhängiger Beiträge in diversen Foren wohl auch die Zuverlässigkeit extrem hoch, auch der Verbrauch lässt sich etwas mindern.

Hat jemand hier im Forum diesen Vergaser auf seinem Rekord und kann berichten? Speziell über die Bedüsung und die Führung/Umbau des Gasgestänges sind bis dato keine Infos zu finden. Würde mich interessieren.

Danke und Grüße,

Tarek

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2399
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Beitrag von Durchgewurstelt » 05.01.2011, 20:58

Da ist der Lehrbua der Obermacker drinn.

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 373
Registriert: 06.05.2008, 19:34
Wohnort: Weimar
Status: Offline

Beitrag von Robert » 05.01.2011, 21:22

hey, ich bin den dgev nen gutes halbes jahr auf nen 1,9s gefahren und kann nur positiv sprechen, in verbindung mit einer richtig gut eingestellten zündung, einfach nur fahrspaß pur. Über die bedüsung kann ich leider nix sagen. ich selbst hatte ihn damals von splendid-parts gekauft. aber das gasgestänge kann wie original beim solex bleiben. passt alles super.

man kann aber auch die Weber vom Ford 2.0 ohv motor fahren, alles das gleiche.

mfg
robert
chrome doesn't bring you home

Benutzeravatar
BennyBenson
Beiträge: 1998
Registriert: 08.03.2009, 17:21
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Beitrag von BennyBenson » 05.01.2011, 21:51

Hab auch schon einen im Keller liegen.

Lehrbua hat eine Umbauanleitung auf seiner Seite, ich bemühe gleich mal für dich die Suche.

Es gibt auch min. 2 Forenmitlgieder, die den Vergaser fahren.

Alex77 fährt einen auf dem 2,0S
Bild
Alex77 hat geschrieben:hab in meinem caravan einen 2,0s verbaut mit einem 32/36 weber dgav. von den fahrleistungen war ich bis zum aufgeben der zylinderkopfdichtung voll überzeugt. 170 auf der autobahn waren locker drin und abzug und drehmoment sehr fein.
Und hier Lehrbuas Anleitung
http://8ung.at/lehrbua/OpelRekordCTWeberDGAV.htm
Geprüftes Mitglied

Benutzeravatar
CCR
Beiträge: 833
Registriert: 19.04.2009, 20:08
Status: Offline

Beitrag von CCR » 06.01.2011, 00:13

Ich bin gerade etwas begeistert!
Danke auch für die, wie immer, sehr nützliche Hilfestellung Herr BennyBenson! :D
Wo hast du denn deinen erworben?
Die günstigste Offerte meiner Suche im Netz war in den USA für 229$ - Neu + Versand.
Ich glaube das Teil kommt auf meinen Wunschzettel..und laut der Anleitung vom Lehrbua ist es ja mehr oder weniger "Plug and Play".
Wäre nur noch die Bedüsung interessant..aber die verrät uns ja vllt der Lehrbua auf Anfrage! ;)

Benutzeravatar
BennyBenson
Beiträge: 1998
Registriert: 08.03.2009, 17:21
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Beitrag von BennyBenson » 06.01.2011, 08:49

Hab meinen bei Ebay geschossen für 30 Euro :)
Bin doch noch armer Azubi.

Hannes meinte mal er hat ne gute Englische Seite für Weber Vergaser und Zubehör.
Geprüftes Mitglied

Benutzeravatar
Lehrbua
Beiträge: 571
Registriert: 19.11.2007, 22:16
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Lehrbua » 06.01.2011, 10:05

irgendwer hat hier weber gerufen? :D

Je nach Ausführung des DGAV ist der Umbau Plug & Pray.
Es gibt verschiedene Ausführungen des Choke beim Weber.
Manuell, Wasser und elektrisch.

Wasserchoke ist die schnellste Variante für den Umbau.

Benzinschlauchanschluss ist auf der motorzugewandten Seite des Vergasers im eingebauten Zustand. Hier den Schlauch mit engem Radius weit weg vom Kopf führen! So weit es halt geht ohne den Schlauch zu knicken.

Die Hitzeablenkplatte von späteren Opelmodellen mit CIH und Didta hat auch sehrpositiven Einfluss auf die Sprittemperatur im Vergaser. Hierdurch können noch ein paar PS mehr Leistung realisiert werden.
Die dicke Vergaserfußdichtung von Splendidparts ist echt zu empfehlen.

Gasgestängeanlenkung ist plug und play, siehe meine HP (link steht oben).

Bedüsung: im Groben passt die 2L Bedüsung vom Ford 2.0 OHC. (Kann ich per PN zusenden)
Feinabstimmung am Prüfstand ist zu empfehlen.

Ebenso ist eine kontaktlose Zündug zu empfehlen.

Beim überholen des Vergasers ist auf die Mebran des PowerValves und die des Chokes acht zu geben.
Die Chokemebran gibt es nurmehr in Australien neu!!!
1902

Benutzeravatar
finnenjung
Beiträge: 23
Registriert: 27.05.2010, 16:30
Wohnort: Luzern
Status: Offline

Beitrag von finnenjung » 06.01.2011, 13:44

Lehrbua hat geschrieben:Die Hitzeablenkplatte von späteren Opelmodellen mit CIH und Didta hat auch sehr positiven Einfluss auf die Sprittemperatur im Vergaser.
Hast du da nähere Angaben betreffend passender Modelle und/oder Bilder wie sowas aussieht?

Grüsse aus der Schlucht

Benutzeravatar
CCR
Beiträge: 833
Registriert: 19.04.2009, 20:08
Status: Offline

Beitrag von CCR » 06.01.2011, 14:18

@Benny:
30 Taler?! Glücksfall! :D
Aber dachte du hast mittlerweile ausgelernt?! :)

@Lehrbua:
Umfassende Infos, habe gestern auch noch deine Beiträge im anderen Forum gelesen! :)
Beim Choke bin ich am überlegen, ob Wasser oder besser elektrisch..wobei letzteres sicherlich zuverlässiger sein dürfte.
Kontaktlose Zündung liegt bereits neben mir, Hitzeschutzblechschablone wollte ich mir heute anfertigen! :)

Hast du schon beide Vergasertypen auf nem 4-Zylinder CIH ausprobiert? Ich meine DGAV und DGAS? So ein Doppelvergaser ist ja schließlich auch was feines...gerade wenn man mit dem Gedanken spielt die Nockenwelle gegen die eines 1,9 E zu tauschen.
In manchen Foren munkelt man auch, dass die größere Version mit 38er Drosselklappendorchmesser auch recht "nett" gehen muss! ;)
Wird ein experimentierfreudiger Sommer, sehe ich schon..! 8)

@finnenjung:
Bin ab März in der Schweiz (Solothurn), bräuchte da für meinen Rekord eine streckentechnische Einführung! ;) Wie ist das eig. mit Oldtimern in Städten in CH? Hatte neulich eine Überschrift überflogen, dass es da nun auch Umweltzonen gibt?!

Benutzeravatar
BennyBenson
Beiträge: 1998
Registriert: 08.03.2009, 17:21
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Beitrag von BennyBenson » 06.01.2011, 14:32

Nächsten Monat isses vorbei ;)
Geprüftes Mitglied

Benutzeravatar
finnenjung
Beiträge: 23
Registriert: 27.05.2010, 16:30
Wohnort: Luzern
Status: Offline

Beitrag von finnenjung » 06.01.2011, 14:39

CCR hat geschrieben:Wie ist das eig. mit Oldtimern in Städten in CH? Hatte neulich eine Überschrift überflogen, dass es da nun auch Umweltzonen gibt?!
Ja, unsere lieben Grünen haben neulich mal versucht eine Diskussion darüber zu starten. Wurde aber Gott sei Dank sehr schnell wieder ruhig darum. Da haben sich auch einige Leute zum Protest zusammengetan, denn in der Diskussion waren Umweltzonen ohne Ausnahmen für Oldies etc.! Hoffe jetzt mal sehr, dass dieser Krug an uns vorbeigegangen ist... :?

Aber: Vignette nicht vergessen... :wink:

Benutzeravatar
chromgoeder
Beiträge: 2150
Registriert: 25.11.2007, 18:09
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Beitrag von chromgoeder » 06.01.2011, 16:27

Beim Kauf aus den USA gilt zu beachten:

Ab 22€ 19% Einfuhrumsatzsteuer
Ab 150€ (incl. Porto !) 5% Zoll + 19% Einfuhrumsatzsteuer
Klötze vorne-Backen hinten

Hier nicht klicken!!

Benutzeravatar
BornToLose
Beiträge: 161
Registriert: 15.06.2010, 16:55
Wohnort: Bakede / Bad Münder
Status: Offline

Beitrag von BornToLose » 06.01.2011, 18:38

Passt mit dem Ovalfilteradapter noch der Originale Luftfilter unter die Haube? Ich meine von der höhe her.

Benutzeravatar
Lehrbua
Beiträge: 571
Registriert: 19.11.2007, 22:16
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Lehrbua » 06.01.2011, 21:04

@borntolose: ich glaube ja, aber es gibt schönere Lösungen, wobei hier ein wenig gegrübelt werden muss.

@mika: ich muss mal die wieder bilder in der garage machen. kommt morgen oder am We.

@ccr:
hatte mal nen 38DGAS anstelle des INAT auf dem 1,9SH (97PS). Ansprechverhalten 1A, mehr Durchzug von unten, allerdings doppelter Verbrauch :lol:
War auch nicht optimal bedüst.
Der 38DGAS ist ein astreiner Doppelvergaser. Also eher was für schärfere Motoren.

Interessant sind die DGAS im Doppelpack am 2,5 oder 2,8er :wink:
1902

Benutzeravatar
hannes
Beiträge: 86
Registriert: 24.11.2007, 11:35
Wohnort: Angelbachtal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von hannes » 06.01.2011, 21:38

Lehrbua hat geschrieben: hatte mal nen 38DGAS anstelle des INAT auf dem 1,9SH (97PS). Ansprechverhalten 1A, mehr Durchzug von unten, allerdings doppelter Verbrauch :lol:
War auch nicht optimal bedüst.
Der 38DGAS ist ein astreiner Doppelvergaser. Also eher was für schärfere Motoren.

Interessant sind die DGAS im Doppelpack am 2,5 oder 2,8er :wink:
ich hab einen davon auf nem 2.5S gefahren, das Ging auch ganz gut. war allerdings ein 38DGMS (M steht für manual Choke).

ich kann diesen Shop sehr empfehlen:
http://stores.ebay.co.uk/fastroadcarslimited
der hat sogar extra ausprobiert wie man den Luftfilteradapter vom 32/36 anpassen kann um mir zu sagen wo ich was wegfeilen muss, damit mit dem adapter der Luftfilter vom INAT wieder passt.
mfg
Hannes

(Commodore A, 2TL ; Commodore A GS, 2TL)
Vincent Vega hat geschrieben: Don’t fuck with another man’s vehicle. It’s just against the rules

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast