Weber 32/36 DGAV im Rekord

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
El Greco
Beiträge: 1525
Registriert: 21.11.2007, 18:10
Wohnort: Krefeld
Status: Offline

Beitrag von El Greco » 28.03.2013, 11:04

Im Sicherungskasten auf der rechten Seite, da ist das Zündungsplus, da habe ich das angeschlossen.
Was man sich von einem Stuhl abgucken kann? Er kommt mit jedem Arsch klar!

Benutzeravatar
OLD-DIRTY
Beiträge: 56
Registriert: 18.12.2012, 23:32
Wohnort: Allgäu/Bodensee
Status: Offline

Beitrag von OLD-DIRTY » 28.03.2013, 11:23

Okey alles klar.

Aber das hat bei gedrehtem Schlüssel dann auch Dauerspannung oder ?

Weil ich hab so die Befürchtung das wenn das Dauerspannung hat einfach immer den Choke aktiviert lässt und mein Gemisch dann viel zu fett ist.
-Rekord C 1900 2TL Lenkrad-Automatic 1971-
-or just an amazing car !-

Jürgen
In Gedanken bei uns
Beiträge: 1272
Registriert: 30.04.2009, 20:44
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Beitrag von Jürgen » 28.03.2013, 11:50

Der muß auch Dauerspannung haben weil er sonst nicht funzt :lol:
Sobald Du die Zündung einschaltest kommen 12V auf die Bi-Metall Feder und die wird durch den Stromfluss erwärmt und der Choke öffnet langsam.Da ist immer Strom an dem Kabel so lange die Zündung an ist sonst würde das Ding bei warmem Motor wieder schließen,keine Ahnung wie das Fass dann läuft :wink:

Benutzeravatar
OLD-DIRTY
Beiträge: 56
Registriert: 18.12.2012, 23:32
Wohnort: Allgäu/Bodensee
Status: Offline

Beitrag von OLD-DIRTY » 28.03.2013, 12:15

Alles klar vielen Dank.

Was ich nicht versteh is woher der Choke dann weiß wann der Motor warm ist weil dann sollte der Choke ja ausgehen weil das Gemisch sonst zu fett ist.

Beim Kühlwasser-choke is mir das irgendwie klar aber beim E-Choke versteh ich das nicht.

Wäre nett wenn mir das jmd. erklären könnte, interessiert mich.

LG
-Rekord C 1900 2TL Lenkrad-Automatic 1971-
-or just an amazing car !-

Jürgen
In Gedanken bei uns
Beiträge: 1272
Registriert: 30.04.2009, 20:44
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Beitrag von Jürgen » 28.03.2013, 12:34

Da weiß gar keiner was :lol:
Spass beiseite,die Bimetallfeder ist so ausgelegt. Ganz simpel, sollte mal so grob gesagt zwischen 3 und 10min dauern, je nach Außentemperatur. Man kann das auch durch drehen der Dose einstellen.

Benutzeravatar
OLD-DIRTY
Beiträge: 56
Registriert: 18.12.2012, 23:32
Wohnort: Allgäu/Bodensee
Status: Offline

Beitrag von OLD-DIRTY » 28.03.2013, 12:44

Alles klar.

Jetzt bin ich auch wieder ein bisschen schlauer.

Danke.
-Rekord C 1900 2TL Lenkrad-Automatic 1971-
-or just an amazing car !-

Benutzeravatar
El Greco
Beiträge: 1525
Registriert: 21.11.2007, 18:10
Wohnort: Krefeld
Status: Offline

Beitrag von El Greco » 04.05.2013, 20:52

Nach ca. 1500 km mit dem Weber kann ich berichten, dass der Verbrauch zwischen 9-11 Litern liegt, der Motor einen sehr gute Durchzug hat und die Kaltstartautomatik zuverlässig läuft. Es war dir richtige Entscheidung den Solex gegen den Weber zu tauschen.
Was man sich von einem Stuhl abgucken kann? Er kommt mit jedem Arsch klar!

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2261
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Beitrag von Joan » 04.05.2013, 21:33

Jürgen hat geschrieben:Da weiß gar keiner was :lol:
Spass beiseite,die Bimetallfeder ist so ausgelegt. Ganz simpel, sollte mal so grob gesagt zwischen 3 und 10min dauern, je nach Außentemperatur. Man kann das auch durch drehen der Dose einstellen.
Die Bimetallfeder hat es in beiden Varianten, die setzt nur Temperatur in Bewegung um.

Entweder wird also das Wasser warm oder ein elektrisches Heizelement (PTC). Ist also das Bimetall warm, ist der Choke aus, sprich Kaltstartklappe offen.

PTC steht fuer Positiver Temperatur Coeffizent (frei aus dem Englischen).
Je wärmer es wird desto größer ist der Widerstand. Heisst, beim Start ist der Widerstand gering, das Element zieht mehr Strom und wird muggelig warm. Wenn es dann warm ist, ist der Widerstand grösser und es fliesst nur noch ein geringer Haltestrom. PTC's sind meisst kleine Plättchen die man nach Leistung und Temperatur kaufen kann.

Die brechen auch gern mal... kenn das vom Varajet. :?
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
OLD-DIRTY
Beiträge: 56
Registriert: 18.12.2012, 23:32
Wohnort: Allgäu/Bodensee
Status: Offline

Beitrag von OLD-DIRTY » 04.05.2013, 23:29

Kann El Greco nur zustimmen.

Verbrauch bei mir ebenfalls zwischen 9 und 10 Litern bei normaler Fahrweiße größenteils in der ersten Stufe des Vergasers.

Motorlauf ist sehr ruhig vor allem jetzt in Verbindung mit der Kontaktlosen Zündung wirklich gut.

Hat sich bei mir definitiv auch gelohnt.
-Rekord C 1900 2TL Lenkrad-Automatic 1971-
-or just an amazing car !-

triple
Beiträge: 36
Registriert: 18.08.2013, 23:18
Wohnort: 27568 Bremerhaven
Status: Offline

Beitrag von triple » 05.11.2013, 22:06

Moinsen!

Ich weiß, das Thema is schon ne Weile her, aber gibt´s auch was passsendes für nen Commo 2500s ?

Benutzeravatar
Eckes
Beiträge: 171
Registriert: 17.10.2013, 19:38
Wohnort: Erfurt-Weimar
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Eckes » 06.11.2013, 18:12

Nabend,

nun hab ich den Thread hier mit Interesse durchgelesen und sehe in dem Vergaser auch ne alternative zu meinem leckenden Didta.

Wie schauts denn bei Euch nach der nun etwas längeren Zeit aus - läuft der Weber wie am ersten Tag oder hat sichs doch als Flop erwiesen?

Hab ich das richtig gedeutet, dass DGeV = elektrischer Choke ist?

Vielen Dank schonmal,

Stefan
Leben ist Tand!

Benutzeravatar
Commocruiser
Beiträge: 690
Registriert: 19.11.2007, 23:30
Wohnort: Dresden/Schleife
Status: Offline

Beitrag von Commocruiser » 06.11.2013, 18:28

Eckes hat geschrieben:
Hab ich das richtig gedeutet, dass DGeV = elektrischer Choke ist?

Vielen Dank schonmal,

Stefan
Korrekt
Gruß Sven

"Frauen sind wie Tropenstürme...wenn sie kommen sind sie warm und feucht...wenn sie gehen nehmen sie Häuser und Autos mit"

Benutzeravatar
Scheich
Beiträge: 3367
Registriert: 20.11.2007, 15:38
Wohnort: Bielefeld
Status: Offline

Beitrag von Scheich » 06.11.2013, 18:56

triple hat geschrieben:Moinsen!

Ich weiß, das Thema is schon ne Weile her, aber gibt´s auch was passsendes für nen Commo 2500s ?

http://www.ebay.de/itm/Neuware-Vergaser ... 1140141714

Benutzeravatar
El Greco
Beiträge: 1525
Registriert: 21.11.2007, 18:10
Wohnort: Krefeld
Status: Offline

Beitrag von El Greco » 06.11.2013, 19:25

Eckes hat geschrieben:Nabend,

nun hab ich den Thread hier mit Interesse durchgelesen und sehe in dem Vergaser auch ne alternative zu meinem leckenden Didta.

Wie schauts denn bei Euch nach der nun etwas längeren Zeit aus - läuft der Weber wie am ersten Tag oder hat sichs doch als Flop erwiesen?

Hab ich das richtig gedeutet, dass DGeV = elektrischer Choke ist?

Vielen Dank schonmal,

Stefan
Der Weber war und ist genau die richtige Entscheidung, ich würde das jederzeit wieder so entscheiden. Bei mir ist der jetzt ca. 5000km verbaut und läuft super.
Was man sich von einem Stuhl abgucken kann? Er kommt mit jedem Arsch klar!

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 75
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Beitrag von TheBochumer » 06.11.2013, 20:15

Moin,

Hab auch vor mir in Zukunft den Weber für meinen 1900er zu holen, würd gern mal wissen was ihr fürn Choke drin habt? Überlege welchen ich kaufen soll, Choke über Zündung oder manuell über Seilzug. Was ist besser?

Gruß :wink:
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste