Einstellung Wattgestänge

Alles für den Hobbyschrauber
METTO
Status: Offline

Beitrag von METTO » 27.04.2011, 20:42

chromgoeder hat geschrieben:"braun" ist scheiße.......

Zumindest seit einigen Jahrzehnten..... :wink:

Dann habe ich wohl Prech gehabt, die schwarze ist ja nun schon weg.... :cry:

...was aber nah an der braune Scheiße ist....... :wink:

Benutzeravatar
chromgoeder
Beiträge: 2191
Registriert: 25.11.2007, 18:09
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Beitrag von chromgoeder » 27.04.2011, 21:02

So gesehen - dann eben ohne, dafür mit Brille 8)
Klötze vorne-Backen hinten

Hier nicht klicken!!

METTO
Status: Offline

Beitrag von METTO » 27.04.2011, 21:17

chromgoeder hat geschrieben:So gesehen - dann eben ohne, dafür mit Brille 8)
:icon_alt_01


" wir können wählen alle 4 Jahre, zwischen Orange und Apfelsine, lieber ´ne Glatze als keine Haare, besser ´nen Strick als die Guillotine....."

Benutzeravatar
chromgoeder
Beiträge: 2191
Registriert: 25.11.2007, 18:09
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Beitrag von chromgoeder » 27.04.2011, 22:00

Können - müssen aber nicht.....
Klötze vorne-Backen hinten

Hier nicht klicken!!

METTO
Status: Offline

Beitrag von METTO » 28.04.2011, 20:56

chromgoeder hat geschrieben:Können - müssen aber nicht.....

... nicht wählen ist so ziehmlich genauso als wenn man die schwarze Brut wählt...in Worten Asozial, nicht das mir grüne Flitzekacke oder rote Ausscheidungen sympathischer sind als gelbe Schwuchteln, oder lila Fahnenschwenker....

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3480
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Beitrag von mp3 » 05.03.2014, 15:05

Hallo,

habe mal die unten gezeigten Bilder hier zusammen geklaut.
Möchte mal gern diskutieren, welche Auswirkungen die unterschiedliche Befestigungsart links hat.
Meine Vorstellungskraft allein reicht nicht aus.
Irgendwie bilde ich mir ein, das bei Montage der "Arme" in gleicher Höhe Verspannungen auftreten müssten, wegen unterschiedlicher Längenveränderung beim Federn. :icon_denk_01

Kekimo hat geschrieben:...
Bild...
BennyBenson hat geschrieben:...
Bild
Bildquelle: wikipedia
michl1967 hat geschrieben:...
Bild

quelle: wikipedia
Je länger ich darüber nachdenke, vermute ich mit gleich hohen Befestigungspunkten ergibt sich eine ähnliche Seitenverschiebung wie beim Panhardstab.

Gruß Stefan
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Jörg
Beiträge: 8945
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Jörg » 05.03.2014, 17:39

Der Höhenunterschied muß schon da sein, sonst kommt es tatsächlich zu Verspannungen bzw. die Achse wird nicht genau horizontal geführt.
So wie bei Wikipedia beschrieben soll es eigentlich sein.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Skulls
Beiträge: 262
Registriert: 18.06.2012, 12:08
Wohnort: Düsseldorf
Status: Offline

Beitrag von Skulls » 05.03.2014, 20:08

Also wenn beide Querstreben gleichlang sind und der Drehpunkt der Wippe genau in der Mitte der Achse liegt können beide Karosseriebefestigungen ruhig auf gleicher höhe sein. Kann man sich ganz leicht mit einem Zirkel aufmalen. Es ändert sich nur die Drehbewegung der Wippe. Die darf nur nicht zu kurz sein.

Benutzeravatar
JUMA
Beiträge: 578
Registriert: 31.03.2012, 11:30
Wohnort: Oberallgäu
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von JUMA » 05.03.2014, 21:58

Hat sich eigentlich schon mal jemand Gedanken gemacht wie
genau die Hinterachsführung der schwarzen Wittwe aufgebaut war?

Also Funktion und Aufbau?

Fotos gibt's ja hier von dem Nachbau ...ziemlich weit unten...
http://www.graf-vlad.de/inhalt/alte_kis ... -2012.html

Gruß JUMA
...verflixt...ähm...verflext und zugeschweisst...

Bild

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3480
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Beitrag von mp3 » 05.03.2014, 23:40

Ich habe jetzt davon gehört, das solch ein Wattgestänge auch gern mal störend klappert.
Gibts hier Zeitzeugen, die davon berichten können?
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
chromgoeder
Beiträge: 2191
Registriert: 25.11.2007, 18:09
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Beitrag von chromgoeder » 06.03.2014, 07:25

Jupp - tut es.
Jedenfalls meines....
Klötze vorne-Backen hinten

Hier nicht klicken!!

Benutzeravatar
Skulls
Beiträge: 262
Registriert: 18.06.2012, 12:08
Wohnort: Düsseldorf
Status: Offline

Beitrag von Skulls » 06.03.2014, 08:16

Der Graf erklärt das Reaktionsdreieck der schwarzen Witwe doch auch einer anderen Seite: http://graf-vlad.de/inhalt/alte_kisten/ ... in-01.html

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3480
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Beitrag von mp3 » 06.03.2014, 12:28

chromgoeder hat geschrieben:Jupp - tut es.
Jedenfalls meines....
Und die Ursache?
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
chromgoeder
Beiträge: 2191
Registriert: 25.11.2007, 18:09
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Beitrag von chromgoeder » 06.03.2014, 16:08

Die Ursache liegt an dem Spiel zwischen "Umlenkwippe" und den beiden Streben.

Könnte man durch beilegen von Kunststoff U-Scheiben beseitigen...
Klötze vorne-Backen hinten

Hier nicht klicken!!

JPS
Beiträge: 2795
Registriert: 22.08.2009, 17:01
Status: Offline

Beitrag von JPS » 06.03.2014, 18:30

chromgoeder hat geschrieben:
Könnte man durch beilegen von Kunststoff U-Scheiben beseitigen...
die kann man aber nicht verchromen richtig ?? :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste