Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 669
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von pat... » 10.03.2015, 07:31

Super Projekt, wird gespannt weiter verfolgt ;)
:blues-brothers-01

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 437
Registriert: 06.05.2008, 19:34
Wohnort: Weimar
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von Robert » 10.03.2015, 07:55

war es schwer die Seitenteile aufzutreiben?
chrome doesn't bring you home

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 376
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von Havana » 10.03.2015, 08:48

Robert hat geschrieben:war es schwer die Seitenteile aufzutreiben?
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Hast du in letzter Zeit mal irgendwo welche für das Coupé gesehen? :roll:

Ja hat ca. 1 Jahr gedauert und war nicht günstig :cry:
pat... hat geschrieben:Super Projekt, wird gespannt weiter verfolgt ;)
danke :wink:
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 376
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von Havana » 19.04.2015, 12:57

Endlich geht es an der Karosserie los :D

Ausbau des Seitenteils Beifahrerseite, dazu haben wir die Verzinnung am Dach mit Heißluftföhn, Drahtbürste und Schaber entfernt um an die Schweißpunkte zu kommen. Nach dem bearbeiten mit der Schruppscheibe, erkannt man das Zinn daran das es etwas Matter ist.

Bild

Bild

Bild

Bild

Angefangen am Seitenteil die restlichen Schweißpunkte auszubohren (am Heckteil ist die Anzahl von Schweißpunkten unglaublich!! :evil: )

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Tage geht es weiter ( Radkasten / Dachhaut Schweißpunkte ausbohren) dann ist das alte Seitenteil runter und muss als Teileträger fungieren
um die Opala Seitenteile passend zu gestalten. Dazu müssen die Stoßstangenaufnahmen und die Zwangentlüftungsschlitze aus dem alten Seitenteil in das neue transplantiert werden.
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 376
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von Havana » 19.04.2015, 14:41

Beim sortieren der Bilder habe ich noch die Fotos von der Sitzreparatur gefunden, Fahrersitz Sitzwange oben sah nicht mehr schick aus :roll:

Bild

Bild

Habe dann den Sitzbezug abgezogen und die Sitzwange aus einem anderen Bezug dem Sattler mitgegeben.
Mit der guten Sitzwange (Original Bezug) sieht der Sitz wieder aus wie neu :mrgreen:

Bild

Bild

Aber jetzt geht es erst einmal wie oben beschrieben an der Karosserie weiter :wink:
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
logo
Beiträge: 521
Registriert: 20.11.2007, 20:27
Wohnort: 40789 Baumberg
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von logo » 19.04.2015, 15:07

Sehr schöne Arbeit, weiter so......
Jungen werden ca. 7 Jahre alt, danach wachsen die nur noch.......

MfG
Karsten.

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 376
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von Havana » 27.04.2015, 21:04

Ok dann mal weiter im Text:

Zuerst vorsichtige Schnitte entlang der Heckscheibe, Dachhaut, Radkasten, Stoßstangenaufnahme (muss bleiben da Opala Seitenteil anders ist)
und Heckblech. In der Dachhaut ist genug platz das neue Seitenteil abzusetzen und dann zu verpunkten.
IMG_20150423_172727.jpg
IMG_20150423_172736.jpg
IMG_20150423_1726588.jpg
Nachdem das Seitenteil ab war, sehr er so aus:
IMG_20150423_173556.jpg
IMG_20150423_183501.jpg
Die Endspitze hinten musste nur ein kleiner Ausschnitt im Bodenbereich ausgetauscht werden (da wo der Schlauch zum Boden durchgeht) auf ca. 15cm Länge, der Rest ist gesund und hat nur etwas Flugrost durch das Seitenteil.
B-Säule muss auch im unteren Bereich auf dem Schweller neues Blech rein, Schweller selbst ist in Ordnung. Der Rest der B-Säule hat ebenfalls nur Flugrost drauf.

Hier noch ein Foto vom alten Seitenteil:
IMG_20150423_173939.jpg
Die nächsten Schritte werden sein, Lüftungsschlitze aus altem Seitenteil in das neue verpflanzen, Dachhaut für neues Seitenteil vorbereiten, Stoßstangenaufnahme anpassen und das untere Rechteck B-Säule neu machen. Dann kommt das neue Seitenteil rein und die andere Seite kommt dran.
Zuletzt geändert von Havana am 10.08.2015, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 852
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von CoupéSince13 » 27.04.2015, 21:36

Havana hat geschrieben:Zuerst vorsichtige Schnitte entlang der Heckscheibe, Dachhaut, Radkasten, Stoßstangenaufnahme (muss bleiben da Opala Seitenteil anders ist)
In wiefern ist das Opal-Seitenteil denn anders? Gucke mir grade Bilder bei Google an und außer den anderen Heckleuchten fällt mir da jetzt kein so großer Unterschied auf? Ich bitte um Aufklärung, rein aus Interesse!

An sonsten: Keep up the great work! Macht Spaß die Resto zu verfolgen!

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 376
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von Havana » 27.04.2015, 21:48

Der Unterschied in den Seitenteilen liegt zum einen in den fehlenden Zwangentlüftungslöchern und zum andren an einem anderem Heckabschluss und einer anderen Stoßstangenaufnahme (Sicke)
IMG_20150423_175232.jpg
Ich habe es mal schnell mit Paint versucht :mrgreen: :lol:
IMG_20150118_185212.jpg

PS: Damit kein falscher Eindruck entsteht, die Blechkünste verdanke ich meinem guten Freund PETER.
Ich organisiere Teile, stelle hohe Ansprüche und bin ein eifriger Gehilfe und Lehrling
:wink:
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 852
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von CoupéSince13 » 28.04.2015, 07:42

Aaaalles klar, wieder etwas schlauer :D

Benutzeravatar
stevech
Beiträge: 52
Registriert: 19.11.2007, 22:43
Wohnort: Bettlach/Schweiz
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von stevech » 28.04.2015, 16:25

Hallo
Toller Bericht!
Ein kleiner Tip;verlängere die Ablaufschläuche und bohre ein Lock in die Enspitzen-Unterseite und führe den Schlauch direkt ins Freie
Gruss Stefan
Alter schütz vor Vollgas nicht!

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 376
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von Havana » 28.04.2015, 16:58

stevech hat geschrieben:Hallo
Toller Bericht!
Ein kleiner Tip;verlängere die Ablaufschläuche und bohre ein Lock in die Enspitzen-Unterseite und führe den Schlauch direkt ins Freie
Gruss Stefan
Danke! Exakt das war der Plan :wink:
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5200
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von Brender » 28.04.2015, 17:44

Was ne scheiß Arbeit....


... sieht aber bisher ganz gut aus! :wink:
mfg Sebastian ;)

Lass  uns leben vor dem Tod, so richtig übertreiben. Lass uns leben vor dem Tod. Wir ha'm doch nur das eine. Warum sollen wir da hoch, wenn hier das Paradies ist? Komm, genieß' es! Dieses Leben vor dem Tod

Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 669
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von pat... » 18.12.2018, 09:10

Is ja auch schon wieder 3,5 Jahre her Ingo - wie sieht´s hier eigentlich aus?
:blues-brothers-01

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 5805
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Restaurierung Commodore A Coupé GS 1969

Beitrag von buckrodgers61 » 18.12.2018, 09:15

so wie ich gehört habe noch nicht auf der Strasse, aber es wird.....
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Antworten