Motorvorwärmung

Allgemeines Gequatsche, Off Topic und Small Talk
Antworten
Benutzeravatar
Dreigang
Beiträge: 141
Registriert: 20.05.2014, 18:27
Wohnort: 25485 Hemdingen
Status: Offline

Motorvorwärmung

Beitrag von Dreigang » 15.12.2017, 13:46

Hallo zusammen,
vielleicht kennt sich damit jemand aus:
In unserem MB 200 D ist eine Motorvorwärmung (Tauchsieder) installiert.
Hat von Euch jemand eine Ahnung was für ein Hersteller das sein könnte bzw. wie man den anschließt?
Das Auto kommt aus Norwegen, wird also bestimmt ein skandinavischer Hersteller sein!?
IMG_0450.JPG
IMG_0454.JPG
"Alte Autos und Rock'n'Roll - wir kommen immer zu spät!" (Hannes Bauer)

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4870
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von the Brain » 15.12.2017, 13:48

Was solls bringen wenn keine elektrische Wasserpumpe mit dran hängt? Oder solls das Öl erwärmen? Dann nutzt eigentlich ohne Ölpumpe wenig. Oder sehe ich den Wald gerade nicht?
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Motormann
Beiträge: 272
Registriert: 19.11.2007, 23:50
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von Motormann » 15.12.2017, 14:08

Hat der Kadett meiner Frau auch. Der kommt aus Schweden. Dazu gehört ein Anschlusskabel, welches direkt in die Steckdose gesteckt wird.
JPS hat geschrieben:
08.07.2017, 02:19
aber wenn man mit dem image und style nicht klar kommt weil es kein turbo-kompressor-flachegelgeter-japsen-vw-ichkannalles-ronalturbo-jederguckt-und ich hab keine ahnung-eimer ist...

Benutzeravatar
Dreigang
Beiträge: 141
Registriert: 20.05.2014, 18:27
Wohnort: 25485 Hemdingen
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von Dreigang » 15.12.2017, 14:28

Das Teil hängt im Wasserkreislauf. Das bringt sicherlich nix den nur eine halbe Stunde anzuschließen...
Hab mir gedacht wenn das schon da ist dann kann man es ja mal nutzen!?
"Alte Autos und Rock'n'Roll - wir kommen immer zu spät!" (Hannes Bauer)

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4870
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von the Brain » 15.12.2017, 14:35

Dreigang hat geschrieben:
15.12.2017, 14:28
Das Teil hängt im Wasserkreislauf. Das bringt sicherlich nix den nur eine halbe Stunde anzuschließen...
Hab mir gedacht wenn das schon da ist dann kann man es ja mal nutzen!?
Okay, aber wenn in dem Heizelement keinerlei Pumpe drin ist frage ich mich was das überhaupt bringen soll. Oder erhitzt das den gesamten Motor ?
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Dreigang
Beiträge: 141
Registriert: 20.05.2014, 18:27
Wohnort: 25485 Hemdingen
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von Dreigang » 15.12.2017, 14:58

Ist einfach ein Tauchsieder! Aber ich denke die Skandinavier wissen schon was sie da einbauen. Das Auto kommt aus Tromsø das ist schon fast Nordkap!
"Alte Autos und Rock'n'Roll - wir kommen immer zu spät!" (Hannes Bauer)

streikwagenbändiger
Beiträge: 195
Registriert: 18.05.2008, 10:25
Wohnort: jork
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von streikwagenbändiger » 15.12.2017, 15:55

Moin,
die Dinger konnte man auch in Deutschland erwerben. Es ist ein Tauchsieder der den gesamten Kühlkreislauf nach und nach erwärmt bzw. einen warmen Motor am Auskühlen hindert. In Skandinavien gab es vor Geschäften (Supermärkten) Steckdosen um den Motor im Winter am Auskühlen zu hindern. Außerdem heizt der Wagen dann auch schneller. So einen Tauchsieder hatte mein Rekord b, und der stammt aus Schweden.

Gruß

Michael
Der Gipfel des Erfolges ist der Luxus, sich selbst die Zeit zu geben, um das zu tun, was man tun will.

Commodåren
Beiträge: 569
Registriert: 12.03.2013, 15:56
Wohnort: Finnland
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von Commodåren » 15.12.2017, 16:12

The heater is most probably made by Defa or Calix, but I can't tell which one from the pic. You need a cable from the heater to a plug(black cable in the pic), from the plug another cable(green cable in the pic) to an electric source http://www.tarvikkeet.fi/img/kuvat_suur ... futura.jpg
The time the heater needs to be connected depends of the outside temperature, if it's about 0°C a half hour is enough but if it's -30°C it should be connected at least two hours. It pays to use it, a cold start without pre heating wears the engine as much as driving hundreds of kilometers. There was a Saab engineer that once said that "all starts in a temperature under +20°C are cold starts".:)

Jörg
Beiträge: 9309
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von Jörg » 15.12.2017, 17:01

the Brain hat geschrieben:
15.12.2017, 14:35
Dreigang hat geschrieben:
15.12.2017, 14:28
Das Teil hängt im Wasserkreislauf. Das bringt sicherlich nix den nur eine halbe Stunde anzuschließen...
Hab mir gedacht wenn das schon da ist dann kann man es ja mal nutzen!?
Okay, aber wenn in dem Heizelement keinerlei Pumpe drin ist frage ich mich was das überhaupt bringen soll. Oder erhitzt das den gesamten Motor ?
Das Wasser rund um das Heizelement erhitzt sich und steigt nach oben, verdrängt das kalte Wasser nach unten usw. Dadurch entsteht ein Kreislauf im Motor selbst. Auch ohne Pumpe, Metto.
Die alten DKWs hatten auch keine Pumpe. Sie nannten das Thermosyphon oder so ähnlich.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4256
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von mp3 » 15.12.2017, 18:48

Also ein rein hydraulisches Prinzip.

Gabs in den 40/50er sogar bei uns in Häusern als Zentralheizung. Keine Umwälzpumpe aber dafür 80 bis 100mm Steigleitungsdurchmesser.
In solch Anlagen ging ein halbes Freibad als Wasserfüllung rein. :mrgreen:
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Jörg
Beiträge: 9309
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von Jörg » 15.12.2017, 19:29

Rischtisch, Stefan. Die sogenannte Schwerkraftheizung und mit dem großen Ausgleichsgefäß auf dem Dachboden. :lol:
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2517
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von Joan » 16.12.2017, 10:22

Sieht nach DEFA aus.
Die bringen sehr wohl was. Kann man auch einen Heizlüfter für den Innenraum anschliessen.
Commodore Coupe GD (Grand Déception), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Dreigang
Beiträge: 141
Registriert: 20.05.2014, 18:27
Wohnort: 25485 Hemdingen
Status: Offline

Re: Motorvorwärmung

Beitrag von Dreigang » 16.12.2017, 14:20

Danke Jungs, ich hab mich schonmal in der Bucht umgeschaut, da bekommt man auch einzelne Kabel.
"Alte Autos und Rock'n'Roll - wir kommen immer zu spät!" (Hannes Bauer)

Antworten