Kühlsystem spülen

Allgemeines Gequatsche, Off Topic und Small Talk
Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 1187
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von fritz »

Brender hat geschrieben: 06.02.2024, 12:16 Motor laufen lassen, ist zwingend notwendig. Wie soll sich sonst die Salzsäure verteilen?
Wieso muß sich die Säure verteilen, wenn das Gefäß (hier der Kühlmantel) damit gefüllt ist? Schließlich handelt es sich um eine homogene Lösung.


Only mad dogs and Englishmen go out in the midday sun.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10044
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von Brender »

fritz hat geschrieben: 06.02.2024, 12:58
Brender hat geschrieben: 06.02.2024, 12:16 Motor laufen lassen, ist zwingend notwendig. Wie soll sich sonst die Salzsäure verteilen?
Wieso muß sich die Säure verteilen, wenn das Gefäß (hier der Kühlmantel) damit gefüllt ist? Schließlich handelt es sich um eine homogene Lösung.
Ja, falsch beschrieben. Ich meinte, weil du das System nicht blasenfrei gefüllt bekommst evtl? Weiß ich nicht, würde ich vermuten! Der Kühler ist zwar der höchste Punkt aber könnte ja sein...
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10044
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von Brender »

Ich, vom Glück geküsst, habe da natürlich eine Schraube drin mit 8er Inbus :D
20240206_150643.jpg
Die rote Farbe ist übrigens das Wasser :wink: . Der Gartenschlauch muss also auch mal außen ran :mrgreen:
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 11826
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von the Brain »

Als Franke kann man auch mal Glück haben. Sonst muss man das da unten ja mitte Lupe suchen......
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

...is eh alles Wurscht. Hauptsache is Curry dran.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10044
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von Brender »

:mrgreen:

Wahrscheinlich geht sie nicht auf :wink:
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 11826
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von the Brain »

Nicht so negativ. das wäre eher so mein Gedanke.....


Das geht und wenn nicht nen fähigen 18V Makita Schlagschrauber.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

...is eh alles Wurscht. Hauptsache is Curry dran.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10044
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von Brender »

:lol:
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 1187
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von fritz »

Brender hat geschrieben: 06.02.2024, 15:47 :mrgreen:

Wahrscheinlich geht sie nicht auf :wink:
Bisher sind sie bei mir immer aufgegangen. Notfalls läßt n warmlaufen.
Only mad dogs and Englishmen go out in the midday sun.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10044
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von Brender »

Das lässt mich hoffen!

Bei meinem W123 hatte ich zum Schluss ein 2 Meter Rohr auf dem 14er Inbus womit ich die Federn auf Block gewippt habe :mrgreen: . War aber auch ein 40mm Stopfen oder so :wink: . Hat sich tapfer gewehrt. Warm laufen lassen hatte ich nicht probiert, bin dann gleich auf Acetylen umgestiegen :lol:
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Asbestos
Beiträge: 215
Registriert: 02.06.2022, 20:10
Wohnort: Balingen
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von Asbestos »

Manche Schrauben am w123 haben es echt finster in Sich. Ich glaube deswegen können die Böcke so dermaßen zusammenfaulen ohne Auseinanderfallen. :lol:

Mit Salzsäure hab ich noch nicht rumgespielt außer um Kabel von oxid zu befreien.
Wenn dein kühlerfrostschutz anfängt zu schlunzen trennt sich dein Frostschutz auf. Ist meines Wissens nach ein Gemisch aus silikonöl glysantin und wasser als Emulsion, die sich unter Umständen auch trennen kann. Dann wäre etwas entfettendes besser als eine Säure.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10044
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von Brender »

Okay, was entfettendes. Hm, einen Kaltreiniger vielleicht? Wenn ich es richtig beurteilen kann, trennt sich das Mittel aber nicht auf. Es sind einfach Mengen an Fremdstoffen bzw Rost drin. Vom Block würde ich schätzen, der Kopf sah eigentlich gut aus in den Wasserkanälen. Was auch komisch ist, der ist ja ausm selben Material wie der Block.
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 1187
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von fritz »

Die handelsüblichen Kühlsystemreiniger enthalten Tenside, ebenso wie Waschpulver. Mit letzterem kannst du eine Schaumparty erzeugen, wenn du es übertreibst. Ist denn da soviel Rost, daß du nicht mit mehrmaligem Durchspülen per Gartenschlauch, z.B. mit Heizungsschläuchen verbunden usw., und dann Fahren mit Systemreiniger nicht klarkommst? Selbst wenn nach Entfernen der Ablassscharube am Block ein paar Rostbrösel oder Plättchen zum Vorschein kommen, halte ich das noch nicht für einen Gau. Must halt ein bißchen reinstochern und immer wieder spülen, bis das Zeug, das sich normalerweise unten im Kühlmantel des Blocks sammelt, weg ist. Bräunliche Verfärbungen bzw. dünne Rostbeläge im Kühlmantel halte ich nicht für kritisch. Hattest du thermische Probleme bei deinem Motor?

Ich hatte mal dienstlich mit dem technischen Leiter der Glysantin-Entwicklung von BASF zu tun (längst im Ruhestand). Er nannte mir eine einfache Regel: Solange das Kühlmittel nicht trüb ist, kann es drin bleiben - auch 10 Jahre z.B.. Wenn es trüb ist, dann wechseln. Und, wie bereits erwähnt, kann das Mischen von Frostschutzmitteln verschiedener Hersteller zu einem rostfördernden Gemisch anstatt eines rostschützenden entarten. Grund: Die Inhaltsstoffe sind in genau abgestimmten Anteilen enthalten. Wenn die "Komposition" zu weit in eine Richtung abweicht, dann wird es kritisch. Die ganzen Glysantin-Produkte sind so formuliert, daß sie auch beim Mischen nicht soweit abdriften, auch wenn es nicht ideal ist.

Gruß
Fritz
Only mad dogs and Englishmen go out in the midday sun.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10044
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von Brender »

Doch, ich glaube das ich es mit mehrmaligen spülen sauber bekomme. Jetzt wo ich den Reiniger drin hatte, habe ich gemerkt, dass sich kleinere Rostbrösel lösen. Sieht man am Kühler oben an den Schlitzen. Da staut sich das Geraffel jetzt etwas.

Prinzipiell halte ich die Soße da drin für normal. Habe ich schon mal in der Form gesehen. Ich will eher vermeiden, dass ich das jetzt sauber mache, das Wasser bleibt auch klar, ich schütte wieder Frostschutz rein und in nem halben Jahr ist wieder alles braun, weil sich der Rest löst, weil ich nicht richtig gereinigt habe. Oder sowas in der Art halt.


Eingangs wollte ich ja eigentlich nur wissen, wie ich das Wasser besser raus bekomme, wurde mit der Schraube beantwortet :mrgreen: . Bin natürlich für jede Hilfe und weiteren Tipp dennoch dankbar! Bekomme ich schon hin...
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 11826
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von the Brain »

Test Aufbau.
IMG_20240207_123022.jpg
Erst verschließe ich den zweiten Anschluß und Pumpe Druck drauf ob der irgendwo undicht ist. Danach warmes Wasser um zu sehen obs überall warm wird. Der Kandidat hier war relativ harmlos verstopft. Gestern hatte ich einen am Wickel der locker 10 Minuten braunes Brackwasser ausgespuckt hat. Säure, egal welche, nehme ich erst dann wenns nicht voran geht.
Oder ich mache Wasserdruck drauf obs pinkelt. :mrgreen:
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

...is eh alles Wurscht. Hauptsache is Curry dran.
Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 1187
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: Kühlsystem spülen

Beitrag von fritz »

Ich habe auf meiner Hauswasserleitung etwa 4 bar Druck. Etwas viel für einen Opel-Heizkörper würde ich sagen. Wie hoch drücken eigentlich die Kühlerbauer ab?

Gruß
Fritz
Only mad dogs and Englishmen go out in the midday sun.
Antworten